Lebensmotive verstehen: Finde deine Leidenschaft, finde dich.

Entdecke mit deinen 16 Lebensmotiven, wie Anerkennung, Macht, Unabhängigkeit und Neugier deine Leidenschaft und was dich wirklich motiviert.

Kurzversion:

  • Entdecke deine innere Kraft, um zu verstehen, was dich antreibt und motiviert. Erkenne deine Lebensmotive, um Unzufriedenheit zu überwinden.

  • Um deine inneren Motivatoren zu identifizieren, stelle dir Fragen wie „Was macht mich wirklich glücklich?“ oder „Wofür bin ich bereit, hart zu arbeiten?“.

  • Die Theorie der 16 Lebensmotive (Anerkennung, Macht, Unabhängigkeit und Neugier) beleuchtet die Bedeutung von Motivation und Leidenschaft im Leben. Durch das Verständnis deiner Motive kannst du bewusster entscheiden.

  • Innere Motivation stammt aus eigenen Wünschen, extrinsisch motiviert werden wir durch äußere Faktoren wie Lob und Belohnungen.

  • Finde den perfekten Job für dich anhand passender Arbeitsumfelder und Unternehmenskulturen. Lass dich von unseren Beispielen inspirieren und entdecke, wie Lebensmotive mit bestimmten Berufen in Einklang stehen könnten.

7 Impulse für die tägliche Motivation:

  • Unangenehmes mit Angenehmen kombinieren
  • Pflege deine Kontakte
  • Belohne dich
  • „Eat the frog first“
  • Entdecke neues
  • Nimm dir Zeit für dich
  • Gib zurück

5 Fragen, um deine Berufsmotivation zu entdecken:

  • Was treibt mich wirklich an?
  • Was will ich im Leben erreichen?
  • Was motiviert mich bei der Arbeit?
  • In welchen Momenten fühle ich mich erfüllt?
  • Wie kann ich meine Leidenschaft in meinen Beruf einbringen?

Schlagwörter: Lebensmotive, innere Kraft aktivieren, was mich glücklich macht, was macht mich glücklich Test, welcher Job macht mich glücklich, innere Motivation, perfekter Job für mich, Leidenschaft Beruf.


Inhaltsverzeichnis

    Einleitung

    Heute geht es um Svenja, eine lebenshungrige Frau Mitte 30. Sie fühlt sich zwischen den Anforderungen ihres Berufslebens und dem Alltagstrott verloren. Wie ein Schiff, das seinen Kompass verloren hat, driftet sie ziellos im Meer des Lebens.

    Svenja repräsentiert das Gefühl vieler Frauen, die sich nach einem Leben voller Sinn und Richtung sehnen.

    Für Svenja ist jeder Tag wie der andere, eine endlose Abfolge von Stunden ohne echte Erfüllung. Der Job, der einst ihr Herz mit Stolz erfüllte, erschöpft sie nur noch. Privatleben und Hobbys sind in den Hintergrund geraten, da sie sich keine Zeit dafür nimmt.

    „Gibt es nicht mehr im Leben?“, fragt sie sich immer wieder.

    Diese Frage ist der Ausdruck einer tiefen Sehnsucht nach einem Dasein, das wirklich zählt.

    Aber was genau motiviert Menschen? Was treibt uns an, jeden Morgen mit Hoffnung und Freude aufzuwachen? Was wollen Frauen?

    Der Wendepunkt

    Hier liegt die Chance zur Verwandlung. Dieser Artikel bildet den Wendepunkt, nicht nur für Svenja, sondern für jede Frau, die sich in dieser Erzählung wiederfindet. Ziel ist es, deine wahren Beweggründe zu erkennen, um im Beruf glücklich zu sein und ein harmonisches Leben zu führen.

    „Leidenschaft ist das, was dich im Leben vorantreibt.“ Johann Wolfgang von Goethe

    Deine Geschichte muss nicht in einer Sackgasse von „Was wäre, wenn…“ enden. Jeder Tag bietet dir die Möglichkeit, deine wahre Leidenschaft zu entdecken und dich selbst kennenzulernen.

    Beginne noch heute mit deiner Reise und finde heraus, was dich motiviert und antreibt.

    Was treibt mich an im Leben?

    Deine innere Kraft entdecken

    Fragst du dich manchmal, was dich morgens aus dem Bett treibt? Es ist mehr als nur der Wecker. Es sind deine inneren Antriebskräfte, die dich leiten und motivieren. Das Verständnis dieser Kräfte wird deinen Alltag grundlegend verändern.

    Laut einer Umfrage des Beratungsunternehmens Gallup im Jahr 2023 hat in Deutschland ein Fünftel der Beschäftigten innerlich gekündigt und erledigt nur noch das Nötigste bei der Arbeit.

    Es ist von großer Bedeutung, herauszufinden, was uns im Leben und Beruf antreibt. Dies gibt uns wertvolle Hinweise über unsere Leidenschaften und wir überwinden die Unzufriedenheit. Müde und ausgebrannt zu sein, gehört dann der Vergangenheit an.

    Fragen zur Selbstreflexion

    Um deine inneren Motivatoren zu identifizieren, stelle dir folgende Fragen:

    • Was macht mich wirklich glücklich? Denke darüber nach, bei welchen Aktivitäten du die Zeit vergisst.

    • Wann fühle ich mich am lebendigsten? Erinnere dich an Momente, in denen du voll Energie und Begeisterung warst.

    • Welche Erfolge haben mir am meisten bedeutet? Überlege, welche Errungenschaften dir ein Gefühl von Stolz verliehen haben.

    • Wofür bin ich bereit, hart zu arbeiten? Identifiziere, für welche Ziele oder Träume du extra Meilen gehst.

    Verstehen, was uns motiviert, ist wie das Entziffern einer Landkarte zu unserem wahren Selbst. Es führt uns zu einem Leben, das nicht nur gelebt, sondern zelebriert wird.

    Wenn du einmal deine inneren Antriebskräfte kennst, kannst du dich bewusst für deine Ziele und Träume entscheiden.

    Mach eine aufregende Reise, um mehr über dich selbst herauszufinden. Es ist ein Weg, der dich zu deinen Leidenschaften und einem tieferen Verständnis zu dir führt.

    Und denk daran: Jeder Schritt auf diesem Weg ist ein Schritt hin zu einem erfüllteren und glücklicheren Leben.

    Lebensmotive als Schlüssel zu einem glücklichen Leben

    Die Theorie der Lebensmotive bietet eine faszinierende Perspektive auf Motivation und Leidenschaft. Die Kenntnis darüber zeigt, wie unsere tiefsten Wünsche unser Verhalten und unsere Entscheidungen formen.

    Jedes der 16 Lebensmotive repräsentiert ein fundamentales Bedürfnis, der unseren Alltag beeinflusst. Dazu gehören unter anderem die Suche nach Anerkennung, Macht, Unabhängigkeit, Neugier, Sicherheit und soziales Engagement.

    Verstehst du deine dominanten Motive wird dir sofort klar, was du im Leben erreichen willst. Du weißt, was dich antreibt und motiviert.

    Alle 16 Lebensmotive findest du in unserem informativen Blog-Beitrag „Wer bin ich, was treibt mich an und motiviert mich dauerhaft?“.

    Warum ist das Verständnis deiner Lebensmotive wichtig?

    Die Kenntnis deiner Motive lässt dich besser verstehen, warum bestimmte Tätigkeiten oder Ziele dich mehr ansprechen als andere. Dieses Wissen ermöglicht es dir, bewusstere Entscheidungen zu treffen, die zu einer tieferen Zufriedenheit und einem ausgeglicheneren Leben führen.

    12 Fragen zur Erkundung deiner Lebensmotive

    • In welchen Momenten verliere ich das Gefühl für Zeit?

    • Was sind die Dinge, für die ich auch ohne Bezahlung arbeiten würde?

    • Wofür bin ich in meinem Umfeld bekannt? Was schätzen andere an mir?

    • Was sind die Werte, die ich in meinem Leben nicht verhandeln würde?

    • Welche Art von Anerkennung ist mir am wichtigsten?

    • Wie wichtig ist mir Unabhängigkeit und in welcher Form?

    • Wie gehe ich mit Konflikten um und was sagt das über mich aus?

    • In welchen Situationen spüre ich einen Wunsch nach Zugehörigkeit?

    • Wie wichtig ist mir körperliche Aktivität und Fitness?

    • Welche Rolle spielt Macht und Einfluss in meinem Leben?

    • Wie gestalte ich meine sozialen Beziehungen und was suche ich darin?

    • Welches Verhalten stößt mich bei anderen Personen ab?

    Unsere Erfahrung mit den Lebensmotiven

    Was haben wir gelernt? Wie hat sich unser Leben und unsere Beziehungen verändert? 

    Wir verstehen uns und einander jetzt auf einer neuen Ebene. Obwohl wir vieles gemeinsam haben und uns vieles interessiert, konnten wir das Verhalten des anderen oft nicht verstehen.

    Dies kam besonders zum Vorschein, wenn unser Leben stressig wurde oder es Streit gab. In diesen Momenten kommen unsere stärksten Motive zum Vorschein. Früher führte das zu Konflikten und Streit. Jetzt gehen wir viel gelassener mit unseren Unterschieden um.

    Unsere Beziehung hat eine Tiefe erreicht und unser Leben ist im Gleichgewicht.

    Lebe authentisch und glücklich

    Um deine Entdeckungsreise weiter zu vertiefen, empfehlen wir unseren Intensivkurs „Be Unique, Be Different, Be You“. Dieser Kurs ist speziell darauf ausgerichtet, deine einzigartigen Lebensmotive zu verstehen und sie in deinem täglichen Leben umzusetzen.

    Das Verständnis deiner Motive ist ein kraftvolles Werkzeug auf dem Weg zu mehr Lebensfreude un Erfüllung. Beginne noch heute damit, deine inneren Motivatoren zu erforschen, und erlebe, wie sich dein Alltag zum Positiven wandelt.

    Nutze die Möglichkeiten des Online-Coachings speziell für Frauen. Denn wenn du weißt, was dich wirklich antreibt, steht dir die Welt offen.

    Tipps, um deine Lebensfreude zu steigern

    Innere und äußere Antriebskräfte

    Intrinsische Motivation entsteht aus dir selbst heraus, aus deinen tiefsten Wünschen, deinen Leidenschaften und deiner Neugier. Diese Art von Antrieb entspringt deinem inneren Verlangen, dich weiterzuentwickeln.

    Auf der anderen Seite wird extrinsische Motivation von äußeren Faktoren wie Lob, Belohnungen oder Anerkennung beeinflusst. Diese äußeren Anreize beeinflussen jeden unterschiedlich. Sie sorgen dafür, dass Menschen sich auf bestimmte Weise verhalten. 

    Lob und Belohnungen steigern häufig das Engagement und die Leistungsbereitschaft von Einzelpersonen. Während Anerkennung das Selbstwertgefühl stärkt und uns extra motivieren kann.

    Was Frauen wollen: 7 Impulse für tägliche Motivation

    • Unangenehmes mit Angenehmen kombinieren: Zum Beispiel ein Hörbuch hören während des Hausputzes oder Videos schauen beim Sport.

    • Pflege deine Kontakte: Verbringe Zeit mit Menschen, die dich unterstützen und inspirieren. Gute Beziehungen sind ein Schlüssel zum Glück.

    • Belohne dich: Setze dir Ziele und belohne dich selbst für erreichte Meilensteine. Dies kann ein kleines Geschenk oder eine besondere Aktivität sein.

    • „Eat the frog first“: Beginne jeden Tag mit der Aufgabe, die du am wenigsten gerne machst. So vermeidest du das Gefühl von Überforderung und kannst den Rest des Tages entspannter angehen.

    • Entdecke neues: Ob ein neues Hobby oder ein neuer Ort – neue Erfahrungen bereichern das Leben und fördern die Lebensfreude.

    • Nimm dir Zeit für dich: Selbstfürsorge ist essenziell. Suche nach Dingen, die dir Spaß machen, z.B. Baden am Wochenende oder Zeit für einen Roman finden.

    • Gib zurück: Helfe anderen. Das Gefühl, etwas Positives beizutragen, kann deine Zufriedenheit enorm steigern.

    Durch das Anwenden dieser Tipps kannst du deine tägliche Motivation erhöhen und mehr Lebensfreude in deinen Alltag integrieren. Überwinde deine Unsicherheit und Selbstzweifel zu mehr Unbeschwertheit.

    Berufliche Erfüllung: Der Weg zu dir selbst

    Stell dir vor, fünf Frauen, alle in unterschiedlichen Berufen: 

    • Kreativdirektorin in einer Werbeagentur,
    • Sozialarbeiterin in Berlin,
    • Geschäftsführerin eines Start-ups,
    • Lehrerin an der Grundschule,
    • Ingenieurin in einem Großkonzern.

    Was sie verbindet? Die Suche nach beruflicher Erfüllung. Trotz ihrer unterschiedlichen Tätigkeiten, Arbeitsumfelder und Unternehmenskulturen streben sie alle nach Sinn. Sie möchten ihren Lebensmotiven folgen und dabei erfolgreich sein.

    Berufliche Erfüllung geht weit über das monatliche Gehalt oder den Titel auf der Visitenkarte hinaus.

    5 Fragen, um deine Berufsmotivation zu entdecken

    • Was treibt mich wirklich an? Beispiele aus deinem Alltag können dir zeigen, ob es Anerkennung, Herausforderung oder vielleicht die Zusammenarbeit mit anderen ist.

    • Was will ich im Leben erreichen? Denke darüber nach, wie dein Beruf zu deinen größeren Lebenszielen beiträgt.

    • Was motiviert mich bei der Arbeit? Sind es die Erfolge, das Feedback deiner Kollegen oder die Möglichkeit, Neues zu lernen?

    • In welchen Momenten fühle ich mich erfüllt? Identifiziere Situationen, in denen du in deiner Arbeit aufgehst.

    • Wie kann ich meine Leidenschaft in meinen Beruf einbringen? Welche Schritte kannst du unternehmen, um mehr von dem zu tun, was dir wirklich wichtig ist.

    Berufliche Motivation ist kein ferner Traum, sondern eine realistische Möglichkeit. Durch die Auseinandersetzung mit den eigenen Lebensmotiven und beruflichen Leidenschaften kannst du ein erfüllteres Arbeitsleben zu gestalten.

    Lebensmotive verstehen: Finde deine Leidenschaft, finde dich.

    Finde den Job, der zu dir passt

    Beispiele für Arbeitsumfeld und Unternehmenskultur

    1) Der Einflussreiche mit sozialem Herz

    Stell dir vor, du brennst für soziales Engagement und möchtest gleichzeitig Einfluss nehmen. Dein idealer Arbeitsplatz? Eine Organisation, die sich für gesellschaftliche Veränderungen einsetzt. In einer solchen Unternehmenskultur, die deine Initiative und Führungsstärke fördert, kannst du in der Welt etwas verändern.

    Du arbeitest in einem Umfeld, das Wert auf Teamarbeit legt und in dem jeder Beitrag zählt. Beispiele hierfür sind NGOs, soziale Start-ups oder Unternehmen mit starkem Fokus auf Corporate Social Responsibility (CSR).

    2) Familiär und nahe am Menschen

    Ein Arbeitsumfeld wie eine zweite Familie. Hier zählt jeder Einzelne, und die Unternehmenskultur legt großen Wert auf zwischenmenschliche Beziehungen. Ein Beispiel wäre ein kleines Familienunternehmen sein. Ein regionales Café oder eine Buchhandlung, wo persönlicher Kontakt nicht nur erwünscht, sondern essenziell ist.

    In solch einer Atmosphäre kannst du täglich deine Liebe zu Familie und sozialen Kontakten leben. Du arbeitest in einem Team, das einander unterstützt und wertschätzt. Kunden werden zu Freunden, und deine Arbeit trägt dazu bei, eine Gemeinschaft zu schaffen.

    3) Prinzipientreue und das Streben nach Anerkennung

    Sind dir Prinzipien und soziale Anerkennung wichtig? Dann bist du in einer Kultur gut aufgehoben, die ethisches Handeln und Wertschätzung in den Mittelpunkt stellt.

    Eine Organisation, die transparent agiert und ihre Mitarbeitenden für Leistungen anerkennt. Berufe im Bereich Ethikkommissionen und Non-Profit-Organisationen. Oder du berätst Unternehmen mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Ethik.

    Beispiele verschiedener Berufe

    1) Bewegung und Struktur – dynamische Kombination

    Liebst du Aktivität und schätzt gleichzeitig Ordnung in deinem Arbeitsalltag? Drei mögliche Berufe wären:

    • Projektmanager im Bauwesen: Hier bist du auf der Baustelle aktiv und hast gleichzeitig den Überblick über den Fortschritt der Projekte.

    • Logistikexperte: Diese Rolle erfordert häufige Bewegung, sei es im Lager oder unterwegs. Dies gepaart mit der Notwendigkeit, logistische Prozesse zu planen und umzusetzen.

    • Sporttherapeut: Ein Beruf, bei dem du dich viel bewegst und Menschen nach einem festen Plan hilfst, gesünder zu werden.

    2) Essensgenuss und Neugier – Entdecker

    Für diejenigen, deren Herz für Geschmackserlebnisse und Interesse für Neues schlägt, gibt es spannende Berufswege:

    • Food-Journalist: Entdecke und berichte über neue kulinarische Trends und Restaurants.

    • Ernährungsberater: Unterstütze andere, sich gesünder zu ernähren. Dabei lernst du selbst immer neues Wissen über gesundes Essen.

    • Lebensmitteltechnologe: Forsche nach neuen Geschmacksrichtungen und Produktionsmethoden.

    3) Sicherheit und Status – Suche nach Ansehen

    Möchtest du in einem Beruf tätig sein, der dir finanzielle Stabilität und Prestige bietet? Hier sind Beispiele:

    • Arzt: Dein Wissen und deine Fähigkeiten sind immer gefragt, was dir berufliche und finanzielle Sicherheit bietet.

    • Rechtsanwalt: Hier wirst du nicht nur respektiert, sondern kannst in verschiedenen Rechtsgebieten arbeiten und dich weiterentwickeln.

    • Ingenieur: Mit deinem Wissen über Technik wirst du helfen, Infrastruktur und Technologien zu verbessern.

    Natürlich haben Menschen nicht nur zwei ausgeprägte Lebensmotive, sondern es ist das Zusammenspiel aller Motive. Die Beispiele dienen als Denkanstoß. Bei der Berufswahl spielen zudem persönliche Interessen, Fähigkeiten und Lebensumstände eine Rolle.

    Die Kenntnis deiner Lebensmotive hilft, einen passenden Beruf zu finden und im Arbeitsleben glücklich zu sein. Beginne noch heute damit, nach Wegen zu suchen, dies in deinem Job zu zeigen.

    Fazit

    Die Antworten auf die Frage „Was treibt mich an?“ sind der Schlüssel zu einem Leben im Gleichgewicht und zu wahrer Lebensfreude. Du konntest sehen, dass berufliche Erfüllung und persönliches Glück eng mit unseren innersten Antrieben verbunden sind.

    Die 16 Lebensmotive bieten eine hervorragende Grundlage dafür. Dadurch verstehst du, was dich motiviert und antreibt. Jetzt bist du an der Reihe. Beginne deine Reise zur Selbstfindung, indem du dir Zeit nimmst, über die Ausprägungen deiner Motive und Leidenschaften nachzudenken.

    Mach den ersten Schritt und teile deine Gedanken und Fortschritte in den Kommentaren. Lass uns eine unterstützende Gemeinschaft aufbauen, in der wir einander auf unserem Weg begleiten.

    Es ist nie zu spät, den ersten Schritt zu machen. Finde heraus, was du im Leben willst und nutze deine Persönlichkeit für den Erfolg.

    Deine Julia & dein Steffen

    Julia Blömer

    Mental & Mindset Coaching

    Steffen Blömer

    Personality & Career Profiler 

    Kategorie:
    Leben
    Teile das:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    DU WILLST UP-TO-DATE BLEIBEN?
    DANN TRAGE DICH GERNE IN UNSEREN NEWSLETTER EIN

    DU WILLST UP-TO-DATE BLEIBEN?
    DANN TRAGE DICH GERNE IN UNSEREN NEWSLETTER EIN